Softline Group // Unternehmen // News // Pressemeldung

Softline AG verschmilzt mit deutschen Tochtergesellschaften für gemeinsames internationales Wachstum

Leipzig, 16. März 2021 – Die Softline AG, Muttergesellschaft des international tätigen IT-Beratungsunternehmens Softline Gruppe, mit Fokus auf IT- und Software Asset Management, Cloud und Future Datacenter, Informations- und IT-Sicherheit sowie Digital Workplace, stellt sich durch die Verschmelzung ihrer deutschen Tochtergesellschaften noch stärker für weiteres nationales und internationales Wachstum auf.

Die Softline Solutions GmbH und Softline Services GmbH waren als deutsche Tochtergesellschaften der Softline AG mehr als 10 Jahre ein wichtiger Teil der international agierenden Softline Gruppe, mit weiteren Schwestergesellschaften in den Niederlanden, Belgien und dem Vereinigten Königreich. Mit der Verschmelzung der beiden deutschen Gesellschaften auf die Softline AG, die am 12. März 2021 rechtskräftig wurde, bereitet sich die Muttergesellschaft mit einheitlichem Portfolio und gebündelten Kräften auf weiteres nationales und internationales Wachstum vor. Die Verbindung der drei Gesellschaften wird zudem zu einer deutlichen Reduzierung des internen Aufwands führen, da ab sofort keine Verrechnungen zwischen den drei Gesellschaften mehr notwendig und administrative Aufwendungen geringer sein werden.

Martin Schaletzky, Vorstand der Softline AG, freut sich sehr über die Verschmelzung: „Die Gesellschaften Softline Solutions GmbH und Softline Services GmbH sind in der vergangenen Dekade sowohl durch Shared Services wie Finanzwesen, Controlling, IT, Personal, Vertrieb, Marketing und General Management, jedoch insbesondere durch die erbrachten Beratungsleistungen und Services immer enger zusammengewachsen. Wir haben daher schon seit einiger Zeit darüber nachgedacht, das Portfolio der Gesellschaften zu vereinheitlichen und zusätzlich die Komplexität sowie die Kosten innerhalb der deutschen Softline Gesellschaften zu reduzieren. Mit dem gebündelten Know-how und der Expertise der MitarbeiterInnen der beiden ehemaligen Gesellschaften werden wir kontinuierlich das Ziel verfolgen, in der DACH-Region weiter zu wachsen und auch mit unseren internationalen Tochtergesellschaften als Softline Gruppe durch weltweite Projekte neue Märkte zu erschließen.“