Softline Group // Presse

Softline Gruppe veröffentlicht mit Geschäftsbericht 2012 erstmalig umfangreichen Konzernabschluss

Berufung des neuen Aufsichtsratsmitglieds ermöglicht Veröffentlichung des Geschäftsberichts am heutigen Tag // Vorabgemeldete Zahlen bestätigt // Höhere Transparenz für Aktionäre durch erstmalige Erhebung eines Konzernabschlusses über die gesamte Softline Gruppe

Leipzig, 28. Oktober 2013 – Die Softline AG, (DE000A1CSBR6, SFD1), Holding-Gesellschaft einer international tätigen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Software Asset Management, IT-Infrastruktur-Consulting und Managed Services, bestätigt am heutigen Tag das vorläufige Jahresergebnis 2012 und veröffentlicht den vollständigen Geschäftsbericht, für den erstmals ein Konzernabschluss erstellt wurde. Eine Verzögerung der Veröffentlichung war durch die unerwartete Amtsniederlegung des Aufsichtsratsvorsitzenden Bernhard von Minckwitz aus gesundheitlichen Gründen entstanden. Nach der Berufung von Prof. Dr. Knut Löschke und der damit einhergehenden Wiederherstellung der Beschlussfähigkeit des Aufsichtsrates konnte die Veröffentlichung nun umgesetzt werden. Hierbei wurden die bereits Ende September gemeldeten vorläufigen Zahlen bestätigt.

Die Unternehmensgruppe konnte ihre Leistungsfähigkeit auf allen Ergebnisebenen steigern und dabei teilweise deutliche Zuwächse erzielen. Nach einem Konzernumsatz von rund 30 Mio. Euro in 2011, konnte das Umsatzvolumen auf 34,2 Mio. Euro ausgebaut werden. Das EBITDA auf Konzernebene belief sich im Berichtszeitraum 2012 auf -1,2 Mio. Euro, während das Betriebsergebnis (EBIT) in 2012 bei -2,7 Mio. Euro lag. Auch das gesamte Konzernergebnis verbesserte sich von -7,7 Mio. Euro auf -4,9 Mio. Euro. Hierauf basierend erreichte die börsennotierte Holding-Gesellschaft Softline AG in 2012 ein Jahresergebnis von
-3,3 Mio. Euro nach -5,2 Mio. Euro im Vorjahr.

„Neben der erfreulichen Umsatzentwicklung im Konzern, zu der alle Tochterfirmen positive Beiträge leisteten, freuen wir uns auch über den derzeitigen Auftragsbestand von rund 12,0 Mio. Euro, den wir durch verschiedene Strukturanpassungen und eine allgemeine Stärkung unseres Vertriebs zukünftig noch ausbauen möchten“, erklärt Sokrates Koutounidis, CEO der Softline AG. Martin Schaletzky, CFO der Gruppe, ergänzt: „Natürlich sind wir mit den Gesamtergebnissen noch nicht zufrieden, befinden uns operativ jedoch auf dem richtigen Weg. Es wird nun darum gehen, diese positive Umsatzentwicklung auch auf die nachgelagerten Ergebnisebenen zu überführen. Der zukünftig sukzessiv eintretende Wegfall von Wertberichtigungen und Rückstellungen für in der Vergangenheit getätigte unrentable Unternehmensakquisitionen wird uns dabei zu Gute kommen.“

Der vollständige Geschäftsbericht 2012 steht ab heute auf der Internetseite des Unternehmens unter www.softline-group.com/ir für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Darüber hinaus wird eine umfangreiche Investorenpräsentation zeitnah auf der Homepage verfügbar gemacht.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Hillermann Consulting
Christian Hillermann / Jan Pahl
Investor Relations für die Softline AG
Poststraße 14-16
20354 Hamburg
Tel.: 040 / 3202791-0
investors@softline-group.com