Softline Group // Presse

Softline Gruppe steigert operatives Ergebnis in den ersten neun Monaten 2013

Umsatzerlöse mit 21,9 Mio. Euro im Rahmen der Jahresplanung 2013 // EBITDA durch margenstärkere Aufträge verbessert // Durch Effizienzsteigerungen und Reduzierung des Abschreibungsbedarfs zukünftig weitere Ergebnissteigerungen geplant

Leipzig, 12. Dezember 2013 – Die Softline AG, (DE000A1CSBR6, SFD1), Holding-Gesellschaft einer international tätigen Unternehmensgruppe mit Fokus auf Software Asset Management, IT-Infrastruktur-Consulting und Managed Services, veröffentlicht am heutigen Tag ihr konsolidiertes Neunmonatsergebnis 2013. Wie prognostiziert, reduzierte sich der Konzernumsatz aufgrund zyklischer Marktbedingungen bei Kunden und der Einstellung unrentabler Kundenprojekte von 24,7 Mio. Euro auf 21,9 Mio. Euro. Dieser planmäßige Umsatzrückgang wurde durch deutliche Einsparungen in Höhe von 3,2 Mio. Euro für Materialaufwendungen kompensiert, so dass das operative Ergebnis (EBITDA) mit -0,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum (-0,9 Mio. Euro) gesteigert werden konnte. Bedingt durch einen höheren Abschreibungsbedarf auf durch eine Kapitalkonsolidierung entstandenen Geschäfts- oder Firmenwert, betrug das Betriebsergebnis (EBIT) im Berichtszeitraum -1,7 Mio. Euro (2012 -1,0 Mio. Euro). Das Konzernergebnis (EAT) der Softline Gruppe belief sich in den ersten neun Monaten auf -1,9 Mio. Euro nach -1,0 Mio. im Vorjahreszeitraum.

Sokrates Koutounidis, CEO der Softline AG, kommentiert das Ergebnis wie folgt „Der derzeitige Abschreibungsbedarf, der unser Konzernergebnis noch belastet, ist insbesondere Folge einer anorganischen Akquisitionsstrategie der letzten Jahre. Wir haben mittlerweile von dieser Ausrichtung Abstand genommen und werden in den nächsten Jahren organisch wachsen. Insbesondere die Verbesserung des EBITDA zeigt deutlich, dass wir erste Effizienzsteigerungen  in unserem operativem Kerngeschäft erreichen konnten. Diesen Weg werden wir in 2014 durch verschiedene Strategieanpassungen weiter fortsetzen, unser EBITDA dadurch weiter verbessern und in den Folgejahren die nachgelagerten Ergebnisebenen des Konzerns sukzessiv in die Profitabilität führen.“

Das Neunmonatsergebnis 2013 steht ab heute auf der Internetseite des Unternehmens unter www.softline-group.com/ir für die Öffentlichkeit zur Verfügung.