Softline Group // Presse

Softline AG - Geschäftsjahr 2004/2005: Umsatzsteigerung um 20 Proz. in Security-Sparte ggü. Vorjahr

Veröffentlichung der Geschäftszahlen 04/05 bis Ende August

(PresseBox) Offenburg, 06.07.2005, Die verstärkte Ausrichtung der Softline-Gruppe auf Sicherheitslösungen für PCs und Firmennetzwerke entwickelt sich erfolgreich. Seit Anfang des Geschäftsjahres 2004/2005 erweitert Softline konzernweit den Bereich Security- und Wartungssoftware für Unternehmen und professionelle Anwender. 

Das Softwareangebot im Security-Segment reicht von Einzelplatzlösungen bis zu strategischen Sicherheitskonzepten für mittelständische und große Unternehmen. Die französische Tochter Apacabar und die Trade Up in Deutschland sowie der Schweiz erreichten im letzten Geschäftsjahr einen Großteil des Segment-Umsatzes mit Einzelplatz-Produkten und Sicherheitspaketen. Apacabar wurde im Juni diesen Jahres von Kaspersky Lab, einem der führenden Anbieter von IT-Sicherheitssoftware, zum weltweit besten Distributor für das Jahr 2005 gewählt. Eine solche Auszeichnung soll für die deutsche Trade Up GmbH wegweisend für das nächste Geschäftsjahr sein. Auch die deutsche Vertriebs-Unit Softline Solutions & Services, die sich mit Beratungsdienstleistungen an Mittelständler wendet, erzielte einen großen Teil des Umsatzes aus Projektgeschäften mit Komplettlösungen für Firmennetzwerke. Damit entwickelt sich auch der Bereich Corporate Solutions & Security Services sehr positiv. 

Die Softline-Gruppe reagierte 2004 mit dem Ausbau des Produkt- und Serviceangebotes frühzeitig auf die verstärkte Nachfrage von Unternehmenskunden und professionellen Anwendern nach Sicherheitslösungen, die vorhandene Systeme wie Virenschutz und Firewalls ergänzen. Gerade bei der Abwehr von so genannten Trojanern (Spionage- und Zerstörungsprogramme), Spyware (spioniert das Surfverhalten oder sensible Datenpools aus) oder E-Mail-Spam sind neue Softwarelösungen erforderlich, um den heutigen Sicherheitsanforderungen bei Jahresabschlussprüfungen oder Basel II Anforderungen gerecht zu werden. 

Durch die erfolgreichen Investitionen und Vertriebsmaßnahmen konnte die Softline-Gruppe den Umsatz im Bereich Sicherheitslösungen im Geschäftsjahr 2004/2005, das am 30.06.05 endet, gegenüber dem letzten Geschäftsjahr 2003/ 2004 um über +20 Prozent steigern. Nach der erfolgreichen Restrukturierung im Jahr 2004 sichert sich Softline wichtige Marktsegmente, um die Ertrags- und Ergebnissituation im Konzern weiter zu verbessern. Dr. Lars Schneider, Alleinvorstand der Softline-Gruppe, ist zufrieden mit dem Verlauf des letzten Geschäftsjahres. "Die Gesamtentwicklung der Softline-Gruppe sowohl im Security- Segment als auch in anderen Produktsparten bestärkt uns in der strategischen Ausrichtung. Das werden die Zahlen für das Geschäftsjahr 2004/2005 zeigen. Wir starten gestärkt in das nächste Geschäftsjahr 2005/2006", so Dr. Schneider. 

Die Zahlen für das Geschäftsjahr 2004/2005 veröffentlicht die Softline AG Ende August.