Softline Group // Presse

PDF-Dokumente und -Formulare verarbeiten Global Graphics Software veröffentlicht Jaws PDF Editor 3.0

(PresseBox) Offenburg, 20.04.2006, Jaws PDF Editor 3.0 ist die etablierte, preisgünstige Software, mit der PDF-Dokumente angezeigt, durchsucht sowie kombiniert, kommentiert und ausgegeben werden. Die neue und ab sofort verfügbare Version 3 ermöglicht jetzt das Ausfüllen, Bearbeiten, Speichern und Drucken von PDF-Dokumenten mit Formularfeldern. Jaws PDF Editor unterstützt den Im- und Export von Feldinhalten über das FDF Format. So werden Informationen automatisch aus Datenbanken übernommen, eingelesen oder die reinen Formularinhalte beispielsweise als E-Mail versendet. Hilfreich ist auch die Unterstützung von interaktive Schaltflächen, um Menübefehle auszuführen, und die automatische Berechnung von Feldinhalten (Summe, Produkte etc.) auf Basis von JavaSript-Funktionen. Jaws Editor 3.0 unterstützt den PDF 1.5 Standard und nutzt die neue Rendering Engine auf Grundlage der Jaws RIP Technologie von Global Graphics, die eine exakte Darstellung von Transparenzen erlaubt und Schriften optimiert wiedergibt, auch wenn diese nicht eingebettet sind.

Die schnelle Navigation in größeren Dokumenten ermöglicht Jaws PDF Editor über die Miniaturseitenansicht oder Hyperlinks.

Um mehrere Dokumente zu kombinieren, ein PDF auf das Wesentliche zu kürzen oder neu zu sortieren, lassen sich sowohl die einzelnen Seiten wie auch Lesezeichen einfügen, kopieren, löschen oder neu sortieren. Auch die Kommentarfunktionen sind mit Notizzetteln, Leuchtstiftmarkierungen sowie Durch- und Unterstreichungsoption umfangreich, um den Korrekturlauf eines PDFs erheblich zu vereinfachen. In einem zusätzlichen Kommentarfenster können die Kommentare nach Autor, Typ, Datum oder Seite sortiert werden, sehr hilfreich, wenn mehrere Personen Anmerkungen gemacht haben.

Bei vertraulichen Dokumenten erlaubt Jaws PDF Editor das Sperren verschiedener Funktionen, wie Druckausgabe, Kopieren der Inhalte, Bearbeiten oder Hinzufügen von Anmerkungen. Durch ein Datei-Öffnen-Passwort wird der Zugriff auf eine limitierte Anzahl von Personen beschränkt.

Die Verschlüsselung erfolgt wahlweise mit 40- oder 128-bit und basiert auf der renommierten BSAFE Library der RSA Corporation.
Der Jaws PDF Editor 3.0 kann als Default PDF Viewer auch im Internet Explorer eingesetzt werden, so dass PDF Dokumente direkt im Inter- oder Intranet betrachtet werden können.

Das Programm bietet damit alle typischen Office-Funktionen zur Anwendung von PDF im Unternehmen unter einer benutzerfreundlichen Oberfläche. Die Software ist ab sofort bei Softline für 68 Euro erhältlich. Das Update kostet 45 Euro.
Plattformen und Verfügbarkeit

Der Jaws PDF Editor 3.0 ist voll kompatibel mit den PDF 1.5, PDF 1.4 und PDF 1.3 Spezifikationen und läuft unter Windows 2000, XP, 2003 Server Terminal Services, Citrix Metaframe Presentation Server 3.0 unter Windows 2000 Server,
2003 Server.

Preisübersicht (inkl. MwSt.):
Jaws PDF Editor 3.0, WIN, deutsch (Boxversion): 68 Euro
Update auf PDF Editor 3.0, WIN, deutsch (Boxv.): 45 Euro
Update-Aktion bis 30.06.06 auf PDF Editor 3.0 von Version 2.
5, WIN, deutsch (ESD-Version): 22 Euro
Jaws PDF Partner 2.0 im Paket Jaws PDF Editor 3 plus Jaws PDF Creator 4, WIN, deutsch: 115 Euro