Softline Group // Presse

Kundendaten, Betriebsgeheimnisse und firmeneigenes Know-how vor Missbrauch schützen

(PresseBox) Offenburg, 22.02.2006, Geheime Firmendaten, wertvolle Datenbanken, Entwicklungen und Patente sollten nur von denjenigen Mitarbeitern genutzt werden, die auch autorisiert sind. Ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen ist es ein Leichtes Dokumente, Kundendatenbanken oder komplette Projektdokumentationen zu kopieren und auf beliebige externe Datenträger wie DVDs oder USB-Sticks zu überspielen. Mit DriveLock sind die sensiblen und firmeneigenen Informationen vor solchen Kopier- und Duplizierungsverfahren geschützt. DriveLock schützt sowohl Dateien als auch ganze Laufwerke vor unerlaubten internen Zugriffen. Maßgeblich ist jedoch die Kontrolle über externe Datenträger und Speichermedien im Firmennetzwerk, mit denen Daten kopiert werden können. Die Netzwerklösung DriveLock sperrt dynamisch und konfigurierbar den Zugriff auf Wechseldatenträger, wie Floppys, CD-ROM-Laufwerke, USB Memory Sticks und alle gängigen externen Speichermedien. Detaillierte Reports informieren auf Wunsch über Zugriffsversuche und Kopiervorgänge im Unternehmen. DriveLock verhindert in Unternehmen so die illegitime Weitergabe von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen. Dazu zählen nach dem Bundesdatenschutzgesetz auch gespeicherte Kundendaten, bei denen im Falle der unerlaubten Weitergabe an Dritte das Unternehmen oder unter Umständen auch der Geschäftsführer für entstandene Schäden haftet. 

Pressekonferenz: Schutz für Kundendaten, Betriebsgeheimnisse und Know-how

Wo: CeBIT 2006, Convention Center (CC), Saal 108

Wann: 10.03.06, 16:00 - 17:00 Uhr

Vorläufige Agenda:

16:00 Uhr: Begrüßung und kurze Vorstellung der Unternehmen

16:10 Uhr: Technische Entwicklung und Anforderungen an Unternehmer bezüglich Datenschutz im Wandel der Technologie

16:20 Uhr: Sicherheitslösungen, Vorstellung der Software DriveLock

16:40 Uhr: Fragen und Diskussion

Fond d'écran du site Softline